Unknown_edited_edited_edited.jpg

Über uns

Unser Festival begann 2017, als eine Gruppe von Literaturinteressierten beschloss, das zu verbinden, von dem sie am meisten angetan waren: Kreativität, Bücher und das Leben in Ladenburg. 


Seither kommen jährlich Autorinnen und Autoren zu Lesungen, Gespräch, Musik und geselligen Abenden in die Hinterhöfe, Gärten, Galerien und Museen der Stadt. Die Zuhörer lernen so nicht nur Literatur kennen, die gerade im Gespräch ist und Lust aufs Lesen macht, sondern auch die Geheimwinkel und verborgenen Orte Ladenburgs. 


Organisiert werden die Ladenburger Literaturtage unter dem Dach des Vereins "Freunde und Förderer der Stadtbibliothek Ladenburg e.V." durch Carolin Callies (Autorin), Anne Glombitza, Petra Göhring (Stadtbibliothek Ladenburg), Thomas Nestler (Buchhandlung am Rathaus), Karen Schrepp (Freunde und Förderer der Stadtbibliothek), Alexander Spangenberg, Janine Tornow-Gaisbauer, Kristin Wolz (Autorin) und Rainer Ziegler.


Bislang waren bei den Ladenburger Literaturtagen zu Gast: Ruth Johanna Benrath, Marcel Beyer, Meinrad Braun, Nava Ebrahimi, Michael Fehr, Nora Gomringer, Christiane Hedtke, Sybille Hein, Enno Kalisch, Margarita Kinstner, Christian Kurtzahn, Michael Landgraf, Heribert Leuchter, Ijoma Mangold, Dalibor Markovic, Jochen Metzger, Klaus Modick, Fiston Mwanza Mujila, Anselm Oelze, Markus Orths, Nele Pollatschek, Marion Poschmann, Manja Präkels, Muhammad Rafat, Tilman Rammstedt, Stefanie Sargnagel, Rike Scheffler, Sylvie Schenk, Christoph Simon, Dirk Skiba, Frank Sommer, Arnold Stadler, Hans Thill, Arnim Töpel, Jan Wagner, Philipp Weiss, Kai Wieland, Alexa Hennig von Lange, Kristin Wolz, Mehrdad Zaeri, Feridun Zaimoglu und Joachim Zelter.